Milchzahnfüllungen und Kinderkronen

Milchzahnfüllungen

Für die Milchzahnfüllungen bei Kindergarten- und Grundschulkindern sollte nach Empfehlung der Bundeszahnärztekammer kein Amalgam mehr verwendet werden!


Alternativ kann ein Zementmaterial (Glasionomerzement) oder eine Kombinationsmaterial mit Kunststoffanteilen (Compomer) verwendet werden, das für Füllungen im Milchgebiss eine ausreichende Festigkeit besitzt und von den Krankenkassen voll übernommen wird.

 

Als besondere Belohnung werden in unserer Kinderzahnarztpraxis die Milchzahnfüllungen auch in verschiedenen Farben angeboten. Das sieht nicht nur schön aus, sondern die Füllung kann auch von den Eltern zu Hause immer gut kontrolliert werden. Denn wenn sie doch einmal locker wird und herausfällt, sollte sofort ein Termin beim Kinderzahnarzt für eine neue Füllung vereinbart werden.

 

Kinderkronen

Bei manchen Kindern haben die Zahnteufel schon so große Wohnungen in die Zähne gebaut, dass eine normale Zahnfüllung nicht mehr halten kann - dafür gibt es kleine Kinderzahnkronen.


Für die Backenzähne werden die Kronen aus silbern glänzendem Metall hergestellt.

 

Bei den vorderen Zähnen sieht es natürlich besser aus, wenn die Kinderkronen weiß sind - genau so schön wie die gesunden Zähne.

Bei den meisten Kindern können diese Kinderkronen nur unter Narkose eingesetzt werden, aber in unserer Kinderzahnarztpraxis gibt es viele Muthasen, die das auf Mama's Schoß sogar ohne Narkose und nur mit Kinderhypnose schaffen!

 

In diesem Videoclip könnt Ihr sehen, wie die kleine Patientin sich durch Klopfen an der Handkante sehr gut beruhigen lässt und mit Kinderhypnose 4 Frontzahnkronen eingesetzt werden können.

 

Wenn Eure Eltern mehr über diese Behandlungsmethoden wissen möchten, können sie sich gern in unserer Kinderzahnarztpraxis informieren!